Goldenes Ehrenkreuz für Sarah Primus

Ehemalige Vorsitzende des BDKJ NRW erhält höchste Auszeichnung des Dachverbandes der katholischen Jugendverbände

 

Sarah Primus (mitte) an der Seite von Max Pilger (links), Vorsitzender des BDKJ NRW, und Björn Krause, ehrenamtlicher Vorsitzender des BDKJ NRW (Foto: BDKJ NRW/Nadine Eckmann)

Sarah Primus (links) erhält das Goldene Ehrenkreuz, überreicht von BDKJ-Bundesvorsitzende Lisi Maier (Foto: BDKJ NRW/Nadine Eckmann)

 

Düsseldorf. 10. Oktober 2019. Nach sechs Jahren als Vorsitzende des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in NRW wurde Sarah Primus am Abend des 9. Oktober mit einem Empfang im Jugendpastoralen Zentrum „die botschaft“ aus ihrem Amt verabschiedet. Für ihr großes Engagement für die Jugendverbandsarbeit erhielt sie von der BDKJ-Bundesvorsitzenden Lisi Maier das Goldene Ehrenkreuz des BDKJ, mit dem der Dachverband der katholischen Jugendverbände herausragendes Engagement auszeichnet.

Im Laufe des Abends würdigten zahlreiche Gäste das Engagement von Sarah Primus. In ihrer sechsjährigen Amtszeit hatte sie das Netzwerk im BDKJ NRW entscheidend geprägt und sich in vielen kirchlichen und politischen Gremien auf Landes- und Bundesebene für die katholische Jugendverbandsarbeit eingesetzt.  

Bereits auf der Landesversammlung des BDKJ im März 2019 legte Sarah Primus ihr Amt als Vorsitzende des BDKJ NRW nieder. Neuer Vorsitzender ist seitdem Max Pilger, an seiner Seite steht als ehrenamtlicher Vorsitzender Björn Krause.