Wette mit dem Landtag

Werden über 130 Abgeordnete die 72-Stunden-Aktion der katholischen Jugendverbände unterstützen? Die Fraktionsvorsitzenden wetten, dass sie das schaffen können.

 

Die Wette gilt: Stellvertretend für die Fraktionen CDU, FDP, SPD und Grüne haben die Vorsitzenden mit dem 72-Stunden-Maskottchen „Stoppi“ und dem Vorstand des BDKJ NRW gewettet, dass 72 Prozent ihrer Abgeordneten die Sozialaktion unterstützen werden. Von links nach rechts: Bodo Löttgen (CDU), Christof Rasche (FDP), Björn Krause (BDKJ NRW), Sarah Primus (BDKJ NRW), Thomas Kutschaty (SPD) und Max Pilger (BDKJ NRW). (Foto: BDKJ NRW/Steffi Maier)

 

Die Vorsitzenden der Landtagsfraktionen von CDU, FDP, SPD und Grüne lieben die Herausforderung: Sie haben heute im Landtag mit dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Nordrhein-Westfalen gewettet, dass 72 Prozent ihrer Abgeordneten die Sozialaktion der katholischen Jugendverbände „Uns schickt der Himmel – Die 72-Stunden-Aktion“ vom 23. bis 26. Mai besuchen und unterstützen werden.

„Wir machen es den Fraktionen nicht leicht“, schmunzelt Sarah Primus, Vorsitzende des BDKJ NRW. „Über 130 Abgeordnete müssen nachweisbar eine Aktionsgruppe in Nordrhein-Westfalen besuchen und unterstützen, damit der Landtag die Wette gewinnt. Unter uns: Wir freuen uns insgeheim, wenn wir diese Wette verlieren und möglichst viele Politiker*innen zu den Gruppen fahren, die sich drei Tage lang für eine bessere Welt einsetzen.“ Ausreichend Auswahl an Aktionsgruppen werden die Abgeordneten haben: Bereits jetzt sind in Nordrhein-Westfalen über 700 Gruppen mit rund 20.000 Teilnehmenden angemeldet. Und es werden täglich mehr.

Dass auch der Wetteinsatz für die gute Sache ist, ist für den Dachverband der katholischen Jugendverbände Ehrensache. „Die Verlierer*innen werden bei einem von den Gewinner*innen ausgewählten sozialen Projekt 72 Minuten mitarbeiten – und natürlich auch gerne länger. Denn unsere Erfahrung zeigt: Wer einmal angefangen hat, Gutes für seine Mitmenschen oder die Umwelt zu tun, wird sein Engagement nicht auf bestimmte Zeit begrenzen“, erläutert Sarah Primus.

„Uns schickt der Himmel – die 72-Stunden-Aktion des BDKJ“ findet vom 23.bis 26. Mai 2019 in ganz Deutschland statt. Während der Sozialaktion des BDKJ und seiner Jugendverbände engagieren sich junge Menschen drei Tage lang für ein soziales Projekt in ihrer Nähe. Mitmachen können neben Gruppen aus den katholischen Jugendverbänden auch Schulklassen, Jugendeinrichtungen und andere Gruppen. Gefördert wird die Aktion vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Weitere Informationen gibt es unter www.72stunden.de.