20.03.17 11:10

"Damit Sie sich kein braunes Ei ins Nest legen"

Katholische Jugendverbände setzen sich für bunte Gesellschaft ein

„Jede Stunde zählt“ – auch im Dauerregen. Die Delegierten der BDKJ-Landesversammlung stehen bei Wind und Regen für ein buntes Land ein (Foto: BDKJ NRW/Steffi Maier)



Der BDKJ in Nordrhein-Westfalen hat auf seiner Jahresversammlung die bundesweite Aktion „Zukunftszeit – Gemeinsam für ein buntes Land“ eröffnet: Bis zur Bundestagswahl sind junge Menschen in den katholischen Jugendverbänden und darüber hinaus aufgerufen, 35.000 Stunden Engagement gegen Menschenfeindlichkeit und für die Integration von Geflüchteten zu sammeln. Die Delegierten verteilten Ostereierfarbe an Passantinnen und Passanten in Düsseldorf – für ein buntes Land und gegen rechte Propaganda.

„35.000 Stunden entsprechen in etwa der Dauer der kommenden Legislaturperiode. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in unseren Verbänden machen so vor der Bundestagwahl deutlich, was sie nach der Wahl von der Politik erwarten: Den Einsatz für ein offenes, demokratisches, solidarisches und vielfältiges Land“, erläutert die BDKJ-Bundesvorsitzende Lisi Maier. Ob Freizeitangebote für junge Geflüchtete, Demos gegen Rechts oder interreligiöse Angebote  – all das sind mögliche Projekte, die die Gruppen durchführen können. „Viele Jugendverbandsgruppen engagieren sich schon jetzt stark in der Flüchtlingshilfe oder gegen Rechtsextremismus. Die Aktion soll dieses Engagement sichtbarer machen und weitere Aktivitäten anstoßen“, ergänzt der BDKJ-Bundespräses Pfarrer Dirk Bingener.

Diese Idee setze der BDKJ NRW direkt um: Nach Berichten, Diskussionen und Entscheidungen rund um Jugendpolitik, gingen die Delegierten gemeinsam in die Düsseldorfer Altstadt und verteilten Postkarten mit Ostereierfarbe an die Passantinnen und Passanten. „Natürlich verändern wir mit Ostereierfarbe nicht die Welt. Aber unsere Postkarten sind eine gute Möglichkeit, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Denn nur wenn wir nach draußen zu gehen, zuhören und miteinander reden, können wir Menschenfeindlichkeit und Rechtsradikalismus bekämpfen. Als Christinnen und Christen stehen wir – besonders an Ostern – für Solidarität und Nächstenliebe ein. Mit dem beliebten Brauch des Ostereierfärbens erinnern wir daran, wie wichtig ein buntes Leben und eine bunte Gesellschaft sind“, erklärt Sarah Primus, Vorsitzende des BDKJ NRW die Aktion.

„Zukunftszeit – Gemeinsam für ein buntes Land“ ist eine Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Mitglieds- und Diözesanverbände.  Weitere Infos zur Aktion unter www.zukunftszeit.de.

Mit Landtagsabgeordneten am Lagerfeuer

► Katholische Jugendverbände fordern ein „junges NRW“weiter …

20 Prozent mehr für Jugendverbandsarbeit

► Gemeinsam mit dem Landesjugendring NRW fordern wir Erhöhung und Dynamisierung der Finanzmittelweiter …

Politik im Austausch mit der Jugend

► BDKJ DV Essen: Kamingespräch zu "Lebendige Demokratie"weiter …